Transkript anzeigen Abspielen Pausieren

Eine leistungsberechtigte Person der Tagesstätte beim Bau eines Insektennistkasten.

Tagesstrukturierende Beschäftigungs- und Freizeitangebote

Jeder Mensch möchte seinen Platz in der Gesellschaft finden. Dazu gehört für die meisten Menschen auch eine regelmäßige Arbeit. Menschen mit Beeinträchtigung oder psychischen Erkrankungen arbeiten oft in Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM). Wer dazu nicht oder noch nicht in der Lage ist, kann in den tagesstrukturierenden Einrichtungen oder Arbeitsförderstätten der LWL-Wohnverbünde unterschiedliche Tätigkeiten und Arbeiten verrichten. Diese orientieren sich an den individuellen Fähigkeiten und Interessen der Besucherinnen und Besucher, zu denen auch die leistungsberechtigten Personen aus dem Bereich der häuslichen Assistenz zählen. Die kreativen, bewegungstherapeutischen und kognitiven Beschäftigungen in den tagesstrukturierenden Einrichtungen helfen den Menschen, ihren Alltag sinnvoll zu gestalten. In der Arbeitstherapie in den Arbeitsförderstätten können die leistungsberechtigten Personen auf eine Tätigkeit in einer Werkstatt für behinderte Menschen (WfbM) vorbereitet werden.

Im LWL-Wohnverbund Lippstadt haben die leistungsberechtigten Personen derzeit zwei Tagesstätten, die spezielle tagestrukturierende Angebote vorhalten. Am Standort Lippstadt-Eickelborn befindet sich die Tagesstätte TaBeA und am Standort Lippstadt-Benninghausen arbeitet der LWL-Wohnverbund mit der Westfälischen Werkstätten GmbH zusammen.

TaBeA - Tagesstätte, Beratung, Aktivitäten

Die  Tagesstätte TaBeA bietet neben hauswirtschaftlichen und lebenspraktischen Aktivitäten, Training im Sozialraum, Vermittlung von Arbeitsfähigkeiten und -tugenden werden kreative Produkte hergestellt, die auch verkauft werden.

Hier finden u.a. Angebote wie Elektrogeräterecycling, Radwerkstatt, Näh- und Handarbeiten, kreatives Ge-stalten mit verschiedenen Werkstoffen, Kochgruppe und eine Gartengruppe statt.   
 

Naturnahe tiergestützte Pädagogik und Heilpädagogisches Reiten

– Begegnen, Berühren, Nähe spüren –

Hier geschieht das zielgerichtete Einbeziehen von Tieren (Pferde, Hunde und Kaninchen) in den pädagogischen Prozess. Im Kontakt mit den Tieren werden grundlegende Fähigkeiten und Fertigkeiten (wieder) erworben die die Persönlichkeitsentwicklung fördern. 
Das Bindungsverhalten zu anderen kann auf der Ebene zwischen Mensch und Tier neu erfahren, geübt und durch das Tier rückgemeldet werden. Neue korrigierende Möglichkeiten im Zusammenleben auch im Miteinander von Mensch zu Mensch werden unterstützt. Neben der Beziehung (Mensch-Tier, Mensch-Mensch) stehen auch hier die Emotionen im Mittelpunkt: Angst und stressreduzierende sowie beziehungsfördernde Effekte der tiergestützten Pädagogik begünstigen die Entwicklung sozioemotionaler Kompetenzen. Dieser ganzheitliche Ansatz ist daher besonders gut für Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen, schweren sensorischen oder psychischen Störungen und Verhaltensauffälligkeiten geeignet.
 

Westfälische Werkstätten GmbH

Die Westfälische Werkstätten GmbH hat Werskstätten für beeinträchtigte Menschen und arbeiten Hand in Hand. Die gleichzeitig zu erledigenden Aufgaben der pädagogischen Förderung und der gewissenhaften Erledigung von Kundenaufträgen sind unsere täglichen Herausforderungen. Wir begegnen ihnen mit Spaß bei der Arbeit, menschlicher Nähe, hohem Engagement und fachlicher Kompetenz. Und wir sind damit sehr erfolgreich: Laut Rückmeldung unserer Auftraggeber und Befragung unserer Rehabilitanden sind beide Seiten zufrieden.

www.westfaelische-werkstaetten.de

Blumenbunt

Blumenbunt gehört zu den Westfälischen Werkstätten und bietet eine floristische Beschäftigungstherapie für Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen an und befindet sich am Standort Lippstadt-Benninghausen.

www.blumen-bunt.de

quer beet

"quer beet" ist ein Bereich der Westfälischen Werkstätten GmbH für Garten- und Parkpflege zuständig ist. Unsere leistungsberechtigten Personen finden hier ein tagestrukturierendes Angebot.